Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

ver­schrei­ben

Wortart: starkes Verb
Häufigkeit: ▮▮▮▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: ver|schrei|ben

Bedeutungsübersicht

  1. beim Schreiben einen Fehler machen
  2. durch Schreiben verbrauchen
  3. schriftlich, durch Ausstellen eines Rezepts verordnen
  4. sich einer Sache ganz, mit Leidenschaft widmen
  5. (veraltend) jemandem den Besitz einer Sache [urkundlich] zusichern

Wussten Sie schon?

Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Goethe-Zertifikats B1.

Synonyme zu verschreiben

Aussprache

Betonung: verschreiben🔉

Herkunft

mittelhochdeutsch verschrīben = aufschreiben, schriftlich festsetzen, zuweisen, vermachen

Grammatik

starkes Verb; Perfektbildung mit »hat«
PräsensIndikativKonjunktiv IImperativ
Singularich verschreibeich verschreibe 
 du verschreibstdu verschreibest verschreib, verschreibe!
 er/sie/es verschreibter/sie/es verschreibe 
Pluralwir verschreibenwir verschreiben 
 ihr verschreibtihr verschreibet
 sie verschreibensie verschreiben 
PräteritumIndikativKonjunktiv II
Singularich verschriebich verschriebe
 du verschriebstdu verschriebest
 er/sie/es verschrieber/sie/es verschriebe
Pluralwir verschriebenwir verschrieben
 ihr verschriebtihr verschriebet
 sie verschriebensie verschrieben
Partizip I verschreibend
Partizip II verschrieben
Infinitiv mit zu zu verschreiben

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. beim Schreiben einen Fehler machen

    Grammatik

    sich verschreiben
  2. durch Schreiben verbrauchen

    Beispiel

    zwei Bleistifte, einen Block verschreiben
  3. schriftlich, durch Ausstellen eines Rezepts verordnen (1)

    Beispiele

    • sich etwas für den Kreislauf, gegen Rheuma verschreiben lassen
    • der Arzt verschrieb ihr die Pille
  4. sich einer Sache ganz, mit Leidenschaft widmen

    Grammatik

    sich verschreiben

    Beispiele

    • sich [mit Leib und Seele] der Forschung verschreiben
    • unser Staat hat sich der Demokratie verschrieben
  5. jemandem den Besitz einer Sache [urkundlich] zusichern

    Gebrauch

    veraltend

    Beispiele

    • den Hof seinem Sohn verschreiben
    • Faust verschrieb seine Seele dem Teufel

Blättern