ver­fär­ben

Wortart:
schwaches Verb
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
verfärben

Rechtschreibung

Worttrennung
ver|fär|ben

Bedeutungen (2)

    1. eine andere Farbe annehmen
      Grammatik
      sich verfärben
      Beispiele
      • im Herbst verfärbt sich das Laub
      • die Wäsche hat sich verfärbt
      • sein Gesicht verfärbte sich vor Ärger
    2. durch Färben (b) verderben (in Bezug auf das farbliche Aussehen)
      Beispiele
      • das rote Hemd hat die ganze Wäsche verfärbt
      • eine verfärbte Bluse
  1. (vom Wild) das Haar (2b) wechseln
    Gebrauch
    Jägersprache
    Grammatik
    sich verfärben

Synonyme zu verfärben

  • anlaufen, bunt/farbig werden, eine andere Farbe annehmen/bekommen, sich färben

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?