ver­blen­den

Wortart INFO
schwaches Verb
Häufigkeit INFO
▒▒░░░

Rechtschreibung

Info
Worttrennung
ver|blen|den

Bedeutungen (3)

Info
  1. unfähig zu vernünftigem Überlegen, zur Einsicht, zur richtigen Einschätzung der Lage o. Ä. machen
    Herkunft
    mittelhochdeutsch verblenden
    Beispiele
    • sich nicht verblenden lassen
    • [von Hass, Neid] verblendete Menschen
  2. (mit einem schöneren, wertvolleren Material) verkleiden
    Beispiel
    • eine Fassade mit Aluminium verblenden
  3. (eine Krone aus Metall) mit einer der Farbe der Zähne angepassten Kunststoffmasse überziehen
    Gebrauch
    Zahntechnik
    Beispiel
    • eine Goldkrone verblenden

Grammatik

Info

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Präsens

IndikativKonjunktiv IImperativ
Singularich verblendeich verblende
du verblendestdu verblendest verblend, verblende!
er/sie/es verblendeter/sie/es verblende
Pluralwir verblendenwir verblenden
ihr verblendetihr verblendet verblendet!
sie verblendensie verblenden

Präteritum

IndikativKonjunktiv II
Singularich verblendeteich verblendete
du verblendetestdu verblendetest
er/sie/es verblendeteer/sie/es verblendete
Pluralwir verblendetenwir verblendeten
ihr verblendetetihr verblendetet
sie verblendetensie verblendeten
Partizip I verblendend
Partizip II verblendet
Infinitiv mit zu zu verblenden

Aussprache

Info
Betonung
verblenden
Lautschrift
[fɛɐ̯ˈblɛndn̩]