un­ver­nünf­tig

Wortart:
Adjektiv
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
🔉unvernünftig

Rechtschreibung

Worttrennung
un|ver|nünf|tig

Bedeutung

wenig Vernunft zeigend

Beispiele
  • wie ein unvernünftiges Kind
  • es ist unvernünftig, das zu tun
  • unvernünftig viel trinken

Herkunft

spätmittelhochdeutsch unvernunftic, althochdeutsch unvernumistig

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?