un­stet

Wortart:
Adjektiv
Gebrauch:
gehoben
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
🔉unstet

Rechtschreibung

Worttrennung
un|stet
Beispiel
unstetes Leben

Bedeutungen (2)

  1. ruhelos, rastlos, nicht zur Ruhe kommend
    Beispiele
    • ein unsteter Mensch
    • ein unsteter (innere Unruhe ausdrückender) Blick
    • unstet umherirren
  2. durch häufige Veränderungen geprägt; unbeständig
    Beispiel
    • er hat ein unstetes Wesen

Herkunft

mittelhochdeutsch unstæte, althochdeutsch unstāti

Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?