schus­se­lig

Wortart:
Adjektiv
Gebrauch:
umgangssprachlich abwertend
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
🔉schusselig

Rechtschreibung

Worttrennung
schus|se|lig
Verwandte Form
schusslig

Bedeutung

(aus einer inneren Unausgeglichenheit, aus einem Mangel an Konzentration heraus) zur Vergesslichkeit neigend und fahrig, (a)gedankenlos

Beispiel
  • sei doch nicht so schusselig!

Herkunft

zu Schussel

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?