nie­der­las­sen

Wortart:
starkes Verb
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
🔉niederlassen

Rechtschreibung

Worttrennung
nie|der|las|sen
Beispiele
sich auf dem oder auf den Stuhl niederlassen; der Vorhang wurde niedergelassen

Bedeutungen (3)

  1. Gebrauch
    veraltend
  2. sich setzen
    Gebrauch
    gehoben
    Grammatik
    sich niederlassen
    Beispiel
    • sich auf die Knie niederlassen (sich niederknien)
  3. sich irgendwo ansiedeln, [mit einem Geschäft o. Ä.] ansässig werden; sich etablieren
    Grammatik
    sich niederlassen
    Beispiele
    • sich in Bonn als Arzt niederlassen
    • niedergelassener Arzt (Arzt mit eigener Praxis im Unterschied zum Krankenhaus-, Institutsarzt o. Ä.)

Synonyme zu niederlassen

  • sich hinsetzen, sich [nieder]setzen, seinen Sitz einnehmen; (gehoben) Platz nehmen

Grammatik

starkes Verb; Perfektbildung mit „hat“

Präsens

Indikativ Konjunktiv I Imperativ
Singular ich lasse (mich) nieder ich lasse (mich) nieder
du lässt (dich) nieder du lassest (dich) nieder lass (dich) nieder, lasse (dich) nieder!
er/sie/es lässt (sich) nieder er/sie/es lasse (sich) nieder
Plural wir lassen (uns) nieder wir lassen (uns) nieder
ihr lasst (euch) nieder ihr lasset (euch) nieder lasst (euch) nieder!
sie lassen (sich) nieder sie lassen (sich) nieder

Präteritum

Indikativ Konjunktiv II
Singular ich ließ (mich) nieder ich ließe (mich) nieder
du ließest (dich) nieder du ließest (dich) nieder
er/sie/es ließ (sich) nieder er/sie/es ließe (sich) nieder
Plural wir ließen (uns) nieder wir ließen (uns) nieder
ihr ließt (euch) nieder ihr ließet (euch) nieder
sie ließen (sich) nieder sie ließen (sich) nieder
Partizip I niederlassend
Partizip II niedergelassen
Infinitiv mit zu niederzulassen

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
niederlassen
Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?