he­r­um­ei­ern

Wortart:
schwaches Verb
Gebrauch:
umgangssprachlich
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
herumeiern

Rechtschreibung

Von Duden empfohlene Trennung
he|rum|ei|ern
Alle Trennmöglichkeiten
he|r|um|ei|ern

Bedeutungen (3)

  1. ungleichmäßig rotieren
    1. unsicher, ungleichmäßig gehen, laufen, fahren o. Ä.
      Beispiel
      • nach dem Aufstehen eierte er zunächst noch unbeholfen herum
    2. herumlaufen, -fahren o. Ä.
      Beispiel
      • mit dem Auto in der Stadt herumeiern
  2. um etwas herumreden; etwas offenhalten, sich nicht festlegen
    Beispiel
    • ich mag es nicht, wenn man immer um den heißen Brei herumeiert

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „ist“

Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?