Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .
Anzeige
Anzeige

ha­dern

Wortart: schwaches Verb
Gebrauch: gehoben
Häufigkeit: ▮▮▮▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online
Anzeige

Rechtschreibung

Worttrennung: ha|dern
Beispiel: ich hadere damit

Bedeutungsübersicht

  1. (mit jemandem um etwas) rechten, streiten
  2. unzufrieden sein und [sich] deshalb [be]klagen oder aufbegehren

Synonyme zu hadern

  • aneinandergeraten, in Streit geraten/liegen, Streit/Zank haben, streiten, sich zanken, zusammenstoßen; (gehoben) rechten
  • sich betrogen fühlen, enttäuscht sein, mit sich und der Welt zerfallen sein, unzufrieden/verbittert sein, vergrämt/verhärmt sein, sich verletzt fühlen; (umgangssprachlich) sich in seiner Haut [nicht] wohlfühlen
Anzeige

Aussprache

Betonung: hadern 🔉

Herkunft

mittelhochdeutsch hadern = streiten, necken, zu Hader

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit »hat«
Anzeige

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. (mit jemandem um etwas) rechten, streiten

    Beispiel

    sie arbeitete unermüdlich, ohne zu hadern
  2. unzufrieden sein und [sich] deshalb [be]klagen oder aufbegehren

    Beispiel

    mit sich und der Welt, mit dem Schicksal hadern

Blättern