grä­tig

Wortart:
Adjektiv
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
grätig

Rechtschreibung

Worttrennung
grä|tig

Bedeutungen (2)

  1. viele Gräten enthaltend
    Beispiel
    • grätige Fische
  2. übellaunig, reizbar
    Herkunft
    eigentlich = schlecht genießbar wie ein grätiger (1) Fisch
    Gebrauch
    umgangssprachlich
Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?