Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

derb

Wortart: Adjektiv
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: derb

Bedeutungsübersicht

    1. fest, stabil, widerstandsfähig beschaffen
    2. voller Nährkraft, kräftig
    3. voller Kraft, stark, heftig
    4. (Geologie) (von Gestein) grobkörnig
    1. grob, ohne Feinheit
    2. unfreundlich

Synonyme zu derb

Aussprache

Betonung: dẹrb 🔉

Herkunft

mittelhochdeutsch derp = hart, tüchtig, fest, ungesäuert, althochdeutsch derp = ungesäuert (vom Brot)

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

    1. fest, stabil, widerstandsfähig beschaffen

      Beispiele

      • derbes Leder
      • derber Stoff
      • derbe Schuhe
    2. voller Nährkraft, kräftig

      Beispiel

      derbe Kost
    3. voller Kraft, stark, heftig

      Beispiele

      • derb zupacken
      • er fasste sie derb am Arm
    4. (von Gestein) grobkörnig

      Gebrauch

      Geologie
    1. grob, ohne Feinheit

      Beispiele

      • derbe Witze, Scherze machen
      • seine Ausdrucksweise ist derb (ungeschliffen)
    2. unfreundlich

      Beispiele

      • eine derbe Antwort
      • jemanden derb anfahren

Blättern