aus­spu­cken

Wortart:
schwaches Verb
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
🔉ausspucken

Rechtschreibung

Worttrennung
aus|spu|cken

Bedeutungen (2)

    1. Speichel aus dem Mund ausstoßen
      Beispiele
      • er spuckte aus
      • (als Zeichen der Verachtung, des Abscheus) verächtlich ausspucken
      • der Gefangene spuckte vor ihm aus
    2. spuckend von sich geben
      Beispiel
      • Kirschkerne ausspucken
    3. Gebrauch
      umgangssprachlich
      Beispiel
      • er hat das Essen wieder ausgespuckt
    1. ausgeben, liefern
      Gebrauch
      umgangssprachlich
      Beispiele
      • der Automat spuckt 10-Euro-Scheine aus
      • der Computer spuckt Informationen aus
      • (salopp) dafür musste sie viel Geld ausspucken (bezahlen)
    2. sagen, nennen
      Gebrauch
      umgangssprachlich
      Beispiele
      • die geheime Telefonnummer ausspucken
      • spuck [es] aus!

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?