Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .
Anzeige
Anzeige

aus­räu­bern

Wortart: schwaches Verb
Häufigkeit: ▯▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online
Anzeige

Rechtschreibung

Worttrennung: aus|räu|bern

Bedeutungsübersicht

  1. in einen Raum o. Ä. eindringen und darin Befindliches an sich bringen und mitnehmen
  2. jemanden überfallen und ihm alles, was er besitzt oder bei sich trägt, abnehmen

Synonyme zu ausräubern

ausplündern, ausrauben, ausräumen, berauben, brandschatzen, filzen, plündern
Anzeige

Aussprache

Betonung: ausräubern

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit »hat«

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. in einen Raum o. Ä. eindringen und darin Befindliches an sich bringen und mitnehmen

    Beispiel

    er hatte den Weinkeller ausgeräubert
  2. jemanden überfallen und ihm alles, was er besitzt oder bei sich trägt, abnehmen

    Beispiele

    • er wurde niedergeschlagen und ausgeräubert
    • <in übertragener Bedeutung>: wir haben ihn beim Skat ganz schön ausgeräubert (ihm viel Geld abgenommen)
Anzeige

Blättern