aus­fres­sen

Wortart:
starkes Verb
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
ausfressen
Lautschrift
[ˈaʊ̯sfrɛsn̩]

Rechtschreibung

Worttrennung
aus|fres|sen
Beispiel
etwas ausgefressen (umgangssprachlich für verbrochen) haben

Bedeutungen (4)

    1. (Futter) aus etwas fressend herausholen
      Beispiel
      • die Vögel haben die Körner [aus dem Futternapf] ausgefressen
    2. (ein Gefäß, eine Frucht u. a.) leer fressen
      Beispiele
      • den Trog ausfressen
      • (derb in Bezug auf Menschen) er hat die ganze Schüssel [Pudding] ausgefressen
    3. zu Ende fressen
      Grammatik
      meist in einer zusammengesetzten Zeitform
      Beispiel
      • die Pferde haben noch nicht ausgefressen
  1. (von Wasser) auswaschen, durch Unterspülen zerstören
    Beispiel
    • das Wasser hat die Ufer über weite Strecken ausgefressen
  2. die Folgen tragen müssen für etwas, was jemand selbst oder häufiger ein anderer verschuldet hat; ausbaden müssen
    Gebrauch
    salopp
    Beispiel
    • das musst du allein ausfressen
  3. etwas Unrechtes, Strafbares o. Ä. tun
    Gebrauch
    umgangssprachlich
    Beispiel
    • hat er was ausgefressen?

Grammatik

starkes Verb; Perfektbildung mit „hat“

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?