ab­tra­gen

Wortart:
starkes Verb
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
🔉abtragen

Rechtschreibung

Worttrennung
ab|tra|gen

Bedeutungen (4)

    1. (eine Geländeerhebung, etwas an einer Stelle Aufgehäuftes) beseitigen, einebnen
      Beispiele
      • einen Erdhaufen, einen Hügel abtragen
      • das Wasser trägt das Erdreich ab
    2. abbrechen, abreißen
      Beispiel
      • eine Mauer, Ruine abtragen
    3. vom Esstisch wegtragen
      Gebrauch
      gehoben
      Beispiel
      • die Speisen, die Teller abtragen
  1. nach und nach bezahlen, zurückzahlen
    Gebrauch
    gehoben
    Beispiel
    • eine Schuld abtragen
  2. durch Tragen abnutzen, verschleißen
    Beispiele
    • du hast den Anzug ziemlich rasch abgetragen
    • abgetragene Sachen, Kleider
  3. [auf eine Gerade] übertragen
    Gebrauch
    Mathematik
    Beispiel
    • die Strecke [auf der Geraden] abtragen

Antonyme zu abtragen

Grammatik

starkes Verb; Perfektbildung mit „hat“

Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?