aus­fäl­len

Wortart:
schwaches Verb
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
ausfällen

Rechtschreibung

Worttrennung
aus|fäl|len

Bedeutungen (2)

  1. gelöste Stoffe in Form von Kristallen, Flocken, Tröpfchen ausscheiden
    Gebrauch
    Chemie
    Beispiel
    • aus einer gesättigten Lösung Kochsalz ausfällen
  2. (eine Strafe) verhängen
    Gebrauch
    schweizerische Rechtssprache
    Beispiel
    • eine Haftstrafe ausfällen

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?