an­ren­nen

Wortart:
unregelmäßiges Verb
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
anrennen
Lautschrift
[ˈanrɛnən]

Rechtschreibung

Worttrennung
an|ren|nen

Bedeutungen (4)

  1. rennend, laufend herankommen
    Grammatik
    Perfektbildung mit „ist“
    Beispiel
    • 〈meist im 2. Partizip in Verbindung mit „kommen“:〉 da kommt er ja schon angerannt!
  2. (gegen etwas) anlaufen
    Grammatik
    Perfektbildung mit „ist“
    Beispiel
    • er ist die ganze Zeit gegen den Sturm angerannt
    1. an oder gegen etwas rennen, rennend anstoßen [und sich dabei verletzen]
      Gebrauch
      umgangssprachlich
      Grammatik
      Perfektbildung mit „ist“
      Beispiel
      • mit dem Ellbogen an, gegen die Fensterecke anrennen
    2. [in feindlicher Absicht] gegen jemanden, etwas laufen, anstürmen
      Grammatik
      Perfektbildung mit „ist“
      Beispiele
      • gegen feindliche Stellungen anrennen
      • der Feind versucht überall anzurennen, kommt aber nicht durch
      • 〈in übertragener Bedeutung:〉 gegen Konkurrenten, gegen die Zeit anrennen
    1. Gebrauch
      landschaftlich, österreichisch
      Grammatik
      Perfektbildung mit „hat“
      Beispiel
      • er hat mich angerannt
    2. sich einen Körperteil an etwas stoßen
      Gebrauch
      umgangssprachlich
      Grammatik
      sich anrennen; Perfektbildung mit „hat“
      Beispiel
      • an dieser Ecke renne ich mir immer wieder das Knie an
Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?
Danke, dass Sie Duden online nutzen!
Bitte schalten Sie Ihren Adblocker aus, um weiterhinuneingeschränktauf www.duden.de zugreifen zu können.
Adblocker ausschalten
Duden im Abo
Nutzen Sie Duden online ohne Werbung und Tracking auf allen Endgeräten für nur
1,99 €/Monat.
Bestellen