Zunft, die

Wortart:
Substantiv, feminin
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
🔉Zunft

Rechtschreibung

Worttrennung
Zunft

Bedeutungen (2)

  1. (besonders im Mittelalter) Zusammenschluss von dasselbe Gewerbe treibenden Personen (besonders von selbstständigen Handwerkern und Kaufleuten) zur gegenseitigen Unterstützung, zur Wahrung gemeinsamer Interessen, zur Regelung der Ausbildung u. a.
    Beispiele
    • die Zunft der Bäcker
    • 〈in übertragener Bedeutung:〉 (oft scherzhaft) die Zunft der Journalisten, der Junggesellen
    Wendungen, Redensarten, Sprichwörter
    • von der Zunft sein (vom Fach sein)
  2. Kurzform für
    Narrenzunft

Herkunft

mittelhochdeutsch zunft, althochdeutsch zumft, zu ziemen und eigentlich = das, was sich fügt, was passt oder sich schickt; Übereinkommen, Ordnung, Vertrag

Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?