Gil­de, die

Wortart:
Substantiv, feminin
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
Gilde

Rechtschreibung

Worttrennung
Gil|de

Bedeutungen (2)

  1. genossenschaftliche Vereinigung besonders von Kaufleuten und Handwerkern oder Zusammenschluss von religiös Gleichgesinnten (besonders im Mittelalter) zur Förderung gemeinsamer gewerblicher oder religiöser Interessen, auch zum gegenseitigen Schutz der Mitglieder
  2. Gruppe von Leuten in gleichen Verhältnissen, mit gleichen Interessen, Absichten o. Ä.

Herkunft

aus dem Niederdeutschen < mittelniederdeutsch gilde = Innung; Trinkgelage, ursprünglich wahrscheinlich = gemeinsamer Trunk anlässlich eines abgeschlossenen Rechtsgeschäftes, zu Geld oder gelten

Grammatik

die Gilde; Genitiv: der Gilde, Plural: die Gilden

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?