Vor­läu­fer, der

Wortart:
Substantiv, maskulin
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
Vorläufer
Lautschrift
[ˈfoːɐ̯lɔɪ̯fɐ]

Rechtschreibung

Worttrennung
Vor|läu|fer

Bedeutungen (4)

  1. männliche Person, deren Schaffen, etwas, was eine bestimmte, später entwickelte Idee oder Form, ein später auftretendes Ereignis o. Ä. in den Grundzügen bereits erkennen lässt, für eine spätere Entwicklung wegbereitend ist
    Beispiel
    • er ist ein Vorläufer der Expressionisten
  2. Läufer, der vor dem Wettbewerb die Strecke (zur Kontrolle) läuft, fährt
    Gebrauch
    Ski
  3. Zug, der zur Entlastung vor dem fahrplanmäßigen Zug verkehrt
    Gebrauch
    landschaftlich
  4. Stoffstreifen am Anfang und am Ende der Bahn eines Gewebes
    Gebrauch
    Färberei
💡

Verwendung der Personenbezeichnung

In bestimmten Situationen wird die maskuline Form (z. B. Arzt, Mieter, Bäcker) gebraucht, um damit Personen aller Geschlechter zu bezeichnen. Bei dieser Verwendung ist aber sprachlich nicht immer eindeutig, ob nur männliche Personen gemeint sind oder auch andere. Deswegen wird seit einiger Zeit über sprachliche Alternativen diskutiert.

Grammatik

der Vorläufer; Genitiv: des Vorläufers, Plural: die Vorläufer

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?