Vor­lauf, der

Wortart:
Substantiv, maskulin
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
Vorlauf

Rechtschreibung

Worttrennung
Vor|lauf

Bedeutungen (6)

  1. (bei der Destillation) das erste Destillat
    Gebrauch
    Chemie
  2. erster Lauf um die Qualifikation für die weitere Teilnahme am Wettbewerb
    Gebrauch
    Sport, besonders Leichtathletik
    Beispiel
    • den Vorlauf gewinnen
  3. zur Orientierung, Vorbereitung usw. einem Projekt, Vorhaben vorausgeschickte, vorausgehende Arbeit, Produktion, Forschung o. Ä.
    Gebrauch
    besonders DDR
    Grammatik
    ohne Plural
    Beispiele
    • einen guten Vorlauf haben
    • einen ausreichenden wissenschaftlichen Vorlauf schaffen
    • er braucht sechs Jahre Vorlauf (Vorlaufzeit)
    1. das beschleunigte Vorwärtslaufen eines Tonbands, Films o. Ä.
      Gebrauch
      Fachsprache
      Beispiel
      • das Band im [schnellen] Vorlauf umspulen
    2. Funktion eines Geräts, das einen Vorlauf (4a) ermöglicht
      Gebrauch
      Fachsprache
      Beispiel
      • der [schnelle] Vorlauf ist kaputt
  4. ohne Anwendung von mechanischem Druck aus der Kelter ablaufender Most
  5. Beförderung von [Einzel]sendungen vom Absender zum Umschlagplatz des Spediteurs
    Gebrauch
    Wirtschaft

Grammatik

der Vorlauf; Genitiv: des Vorlaufes, Vorlaufs, Plural: die Vorläufe

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?
Danke, dass Sie Duden online nutzen!
Bitte schalten Sie Ihren Adblocker aus, um weiterhinuneingeschränktauf www.duden.de zugreifen zu können.
Adblocker ausschalten
Duden im Abo
Nutzen Sie Duden online ohne Werbung und Tracking auf allen Endgeräten für nur
1,99 €/Monat.
Bestellen