Rau­bauz, der

Wortart:
Substantiv, maskulin
Gebrauch:
umgangssprachlich
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
Raubauz

Rechtschreibung

Worttrennung
Rau|bauz

Bedeutung

jemand, der eine grobe, rüde, polternde Art hat

Herkunft

wohl lautmalend unter Einfluss von Rabauke

Grammatik

der Raubauz; Genitiv: des Raubauzes, Plural: die Raubauze

Wussten Sie schon?

Blättern

Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?