Mud, der

Wortart:
Substantiv, maskulin
Gebrauch:
norddeutsch
Aussprache:
Betonung
Mud

Rechtschreibung

Worttrennung
Mud

Bedeutung

Schlamm [an Flussmündungen]; Morast

Herkunft

mittelniederdeutsch mudde, zu Moder

Grammatik

Singular
Nominativ der Mud
Genitiv des Muds
Dativ dem Mud
Akkusativ den Mud
Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?