Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

Ge­wäsch, das

Wortart: Substantiv, Neutrum
Gebrauch: umgangssprachlich abwertend
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: Ge|wäsch

Bedeutungsübersicht

leeres Gerede

Beispiel

das Gewäsch über Politik

Synonyme zu Gewäsch

Abrakadabra, Rederei; (umgangssprachlich) Blabla, leeres Gerede, leeres Stroh; (abwertend) Altweibergeschwätz, Altweibergewäsch, Gefabel, Schwätzerei; (umgangssprachlich abwertend) Faselei, Gefasel, Gequake, Gequatsche, Geschwafel, Geschwätz, Geschwatze, Geseier, Gesums, Heckmeck, Kiki, Plapperei, Schmonzes, Schwafelei; (umgangssprachlich, oft abwertend) Geplapper; (salopp abwertend) Gesülze, Quatscherei; (landschaftlich) Bafel; (landschaftlich, oft abwertend) Gebabbel

Aussprache

Betonung: Gewạ̈sch 🔉

Herkunft

zu spätmittelhochdeutsch weschen, waschen = schwatzen, waschen

Grammatik

 Singular
Nominativdas Gewäsch
Genitivdes Gewäsches, Gewäschs
Dativdem Gewäsch
Akkusativdas Gewäsch

Blättern