ge­wär­tig

Wortart:
Adjektiv
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
gewärtig

Rechtschreibung

Worttrennung
ge|wär|tig

Bedeutung

Wendungen, Redensarten, Sprichwörter
  • einer Sache gewärtig sein (etwas Neues oder Unangenehmes erwarten, sich darauf eingestellt haben: des Äußersten gewärtig sein; man musste jeden Augenblick [dessen] gewärtig sein, von ihm hinausgeworfen zu werden)

Synonyme zu gewärtig

Herkunft

mittelhochdeutsch gewertec, zu: gewarten, althochdeutsch giwartēn = beobachten, erwarten, zu warten

Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?