ge­wär­ti­gen

Wortart:
schwaches Verb
Gebrauch:
gehoben
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
gewärtigen

Rechtschreibung

Worttrennung
ge|wär|ti|gen
Beispiel
zu gewärtigen (erwarten) haben

Bedeutungen (2)

  1. die Erfüllung eines bestimmten Anspruchs o. Ä. erwarten
    Beispiele
    • von jemandem nichts, keine Hilfe zu gewärtigen haben
    • 〈auch gewärtigen + sich:〉 von dieser Arbeit darfst du dir kein besonderes Lob gewärtigen (erwarten, versprechen)
  2. sich auf etwas Unangenehmes einstellen
    Beispiel
    • eine Strafe, eine Anzeige, die Ausweisung zu gewärtigen haben

Synonyme zu gewärtigen

  • gewärtig sein

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?