Af­fekt, der

Wortart:
Substantiv, maskulin
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
🔉Affekt

Rechtschreibung

Worttrennung
Af|fekt

Bedeutungen (2)

  1. heftige Erregung, Gemütsbewegung; Zustand außergewöhnlicher psychischer Angespanntheit
    Herkunft
    lateinisch affectus, zu: afficere (2. Partizip: affectum) = in eine Stimmung versetzen
    Beispiel
    • im Affekt handeln
  2. Leidenschaften
    Gebrauch
    bildungssprachlich
    Grammatik
    Pluraletantum
    Beispiel
    • jemandes Affekte aufrühren

Grammatik

der Affekt; Genitiv: des Affekt[e]s, Plural: die Affekte

Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?