Klei­dung, die

Wortart: Substantiv, feminin
Häufigkeit: ▮▮▮▯▯

Rechtschreibung

Worttrennung: Klei|dung

Bedeutungsübersicht

Kleidung - Kleidung für den Strand
Kleidung für den Strand - © MEV Verlag, Augsburg
Gesamtheit der Kleider (1, 2)

Beispiele

  • leichte, warme, zweckmäßige Kleidung tragen
  • sich neue Kleidung für den Winter kaufen
  • viel Geld für Kleidung ausgeben
  • ein Mensch in abgerissener, abgetragener Kleidung

Wussten Sie schon?

Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Zertifikats Deutsch.

Synonyme zu Kleidung

Bekleidung, Garderobe, Oberbekleidung, Outfit; (umgangssprachlich) Anziehsachen; (salopp) Klamotten; (umgangssprachlich, oft scherzhaft) Montur; (familiär) Sachen; (abwertend) Aufzug; (landschaftlich, oft abwertend) Kledage; (norddeutsch salopp) Plünnen; (veraltend) Zeug; (besonders Werbesprache) Bodywear

Aussprache

Betonung: Kleidung
Lautschrift: [ˈkla͜idʊŋ] 🔉

Herkunft

spätmittelhochdeutsch kleidunge, zu kleiden

Grammatik

die Kleidung; Genitiv: der Kleidung, Plural: die Kleidungen (Plural selten)

Typische Verbindungen

Blättern

↑ Nach oben