Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

sau­ber

Wortart: Adjektiv
Häufigkeit: ▮▮▮▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: sau|ber

sau|be|rer, saub|rer, sau|bers|te

Schreibung in Verbindung mit Verben:
  • sauber halten; ich halte sauber; sauber gehalten; sauber zu halten
  • das hast du sauber (umgangssprachlich, oft ironisch für sehr gut) gemacht!
  • sauber machen oder saubermachen (reinigen); wir haben das Zimmer sauber gemacht oder saubergemacht
  • beim Saubermachen sein [Regel 82]

Bedeutungsübersicht

    1. frei von Schmutz, Unrat, Verunreinigungen
    2. (Jargon) [nach einer Behandlung] nicht mehr drogenabhängig; clean
  1. keinen Schmutz verursachend, keine lästigen oder schädlichen Stoffe hervorbringend, mit sich bringend
  2. allen Erfordernissen, den Erwartungen entsprechend, in hohem Maße zufriedenstellend, einwandfrei
  3. den geltenden sittlichen, rechtlichen o. ä. Normen entsprechend; zu Beanstandungen keinen Anlass gebend, einwandfrei
  4. (ironisch) sich in Ablehnung, Verachtung hervorrufender Weise anderen gegenüber verhaltend; nicht anständig
  5. (umgangssprachlich, besonders süddeutsch, österreichisch, schweizerisch) ansehnlich, beträchtlich, beachtlich
    1. (umgangssprachlich) auf Sauberkeit bedacht, reinlich
    2. (österreichisch veraltend, süddeutsch, schweizerisch) schmuck

Wussten Sie schon?

Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Zertifikats Deutsch.

Synonyme zu sauber

Aussprache

Betonung: sauber🔉

Herkunft

mittelhochdeutsch sūber, althochdeutsch sūbar, über das Vulgärlateinische < lateinisch sobrius = nüchtern, mäßig, enthaltsam; besonnen; ursprünglich = sittlich rein

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

    1. frei von Schmutz, Unrat, Verunreinigungen

      Beispiele

      • saubere Hände, Fingernägel
      • saubere Wäsche, Kleider
      • ein sauberes (frisch gewaschenes) Hemd anziehen
      • sauberes Wasser
      • saubere Flüsse
      • Kunststoffböden lassen sich leichter sauber halten
      • hier ist die Luft noch [relativ] sauber
      • er hält sein Auto, sein Werkzeug peinlich sauber
      • die Badewanne sauber machen
      • ich muss noch sauber machen (die Wohnung in einen sauberen Zustand bringen)
      • sie geht sauber machen (verdient ihr Geld durch Putzen)
      • mach dir bitte die Schuhe sauber, bevor du reinkommst
      • sie musste das Baby sauber machen (es säubern, ihm die Windel wechseln)
      • die Beete [von Unkraut] sauber halten
      • <in übertragener Bedeutung>: die Partei von Faschisten sauber halten
    2. [nach einer Behandlung] nicht mehr drogenabhängig; clean

      Gebrauch

      Jargon

  1. keinen Schmutz verursachend, keine lästigen oder schädlichen Stoffe hervorbringend, mit sich bringend

    Beispiele

    • ein relativ sauberes Verfahren zur Papierherstellung
    • saubere Industrien ansiedeln
    • Strom aus Wasserkraftwerken ist eine der saubersten Energieformen
    • saubere (Kfz-Technik Jargon; schadstoffarme) Motoren, Autos
    • das Kind ist schon sauber (verrichtet seine Notdurft nicht mehr in die Windel)
  2. allen Erfordernissen, den Erwartungen entsprechend, in hohem Maße zufriedenstellend, einwandfrei

    Beispiele

    • eine saubere Schrift, Arbeit
    • eine saubere französische Aussprache
    • sauber arbeiten, argumentieren, recherchieren
    • das Loch ist sauber gestopft
    • eine [juristisch, politisch] saubere Lösung
    • eine saubere Darstellung, Analyse des Problems
  3. den geltenden sittlichen, rechtlichen o. ä. Normen entsprechend; zu Beanstandungen keinen Anlass gebend, einwandfrei

    Beispiele

    • ein sauberer Charakter
    • eine saubere Haltung
    • ich fürchte, die Sache ist nicht [ganz] sauber
    • (Jargon) die Kripo hat ihn überprüft, aber er war sauber (er hatte sich nichts zuschulden kommen lassen)
    • bleib sauber! (scherzhaft umgangssprachlich Abschiedsformel)

    Wendungen, Redensarten, Sprichwörter

    du bist, die ist doch nicht [mehr ganz] sauber! (salopp: du bist, sie ist nicht bei Verstand, nicht bei Trost)
  4. sich in Ablehnung, Verachtung hervorrufender Weise anderen gegenüber verhaltend; nicht anständig

    Gebrauch

    ironisch

    Beispiele

    • dein sauberer Bruder hat mir das eingebrockt
    • wir werden dem sauberen Herrn, Burschen das Handwerk legen
  5. ansehnlich, beträchtlich, beachtlich

    Gebrauch

    umgangssprachlich, besonders süddeutsch, österreichisch, schweizerisch

    Beispiele

    • das ist ein sauberes Sümmchen
    • (Ausrufe der Anerkennung:) [das ist] sauber!
    • sauber, sauber!
    1. auf Sauberkeit bedacht, reinlich

      Gebrauch

      umgangssprachlich

      Beispiele

      • ein sauberer Mensch
      • er ist sauber und ordentlich
    2. schmuck

      Gebrauch

      österreichisch veraltend, süddeutsch, schweizerisch

      Beispiel

      ein sauberes Mädel

Blättern

↑ Nach oben