zu­rück­blei­ben

Wortart INFO
starkes Verb
Häufigkeit INFO
▒▒░░░

Rechtschreibung

Info
Worttrennung
zu|rück|blei|ben

Bedeutungen (4)

Info
    1. nicht mitkommen, nicht mitgenommen werden und an seinem Standort, an seinem Platz bleiben
      Beispiele
      • das Gepäck muss im Hotel zurückbleiben
      • als Wache bei jemandem zurückbleiben
      • alle gingen weg und ich blieb als Einzige zurück
    2. nicht im gleichen Tempo folgen
      Beispiel
      • ich blieb ein wenig [hinter den anderen] zurück
    1. als Rest, Rückstand o. Ä. übrig bleiben
      Beispiel
      • von dem Fleck ist ein hässlicher Rand zurückgeblieben
    2. als dauernde Schädigung bleiben
      Beispiel
      • von dem Unfall ist [bei ihm] nichts, ein Gehörschaden zurückgeblieben
  1. nicht näher kommen
    Beispiel
    • bleiben Sie bitte von der Kaimauer zurück!
    1. sich nicht wie erwartet [weiter]entwickeln, mit einer Entwicklung nicht Schritt halten
      Beispiel
      • ihre Gehälter blieben weit hinter der allgemeinen Einkommensentwicklung zurück
    2. (mit einer Arbeit o. Ä.) nicht wie geplant, wie erwartet vorankommen

Synonyme zu zurückbleiben

Info

Grammatik

Info

starkes Verb; Perfektbildung mit „ist“

Präsens

IndikativKonjunktiv IImperativ
Singularich bleibe zurückich bleibe zurück
du bleibst zurückdu bleibest zurück bleib zurück, bleibe zurück!
er/sie/es bleibt zurücker/sie/es bleibe zurück
Pluralwir bleiben zurückwir bleiben zurück
ihr bleibt zurückihr bleibet zurück bleibt zurück!
sie bleiben zurücksie bleiben zurück

Präteritum

IndikativKonjunktiv II
Singularich blieb zurückich bliebe zurück
du bliebst zurückdu bliebest zurück
er/sie/es blieb zurücker/sie/es bliebe zurück
Pluralwir blieben zurückwir blieben zurück
ihr bliebt zurückihr bliebet zurück
sie blieben zurücksie blieben zurück
Partizip I zurückbleibend
Partizip II zurückgeblieben
Infinitiv mit zu zurückzubleiben

Aussprache

Info
Betonung
🔉zurückbleiben