zap­pen

Wortart:
schwaches Verb
Gebrauch:
umgangssprachlich
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
🔉zappen
auch:
🔉[ˈzɛpn̩]

Rechtschreibung

Worttrennung
zap|pen

Bedeutung

(beim Fernsehen) mit der Fernbedienung in rascher Folge den Kanal wechseln, auf einen anderen Kanal umschalten

Beispiele
  • auf einen anderen Kanal, zu den Nachrichten zappen
  • ständig zwischen zwei Programmen hin und her zappen
  • 〈auch zappen + sich:〉 sie hat sich durch die Kanäle gezappt

Herkunft

englisch to zap, zur lautmalend Interjektion zap

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Präsens

Indikativ Konjunktiv I Imperativ
Singular ich zappe ich zappe
du zappst du zappest zapp, zappe!
er/sie/es zappt er/sie/es zappe
Plural wir zappen wir zappen
ihr zappt ihr zappet zappt!
sie zappen sie zappen

Präteritum

Indikativ Konjunktiv II
Singular ich zappte ich zappte
du zapptest du zapptest
er/sie/es zappte er/sie/es zappte
Plural wir zappten wir zappten
ihr zapptet ihr zapptet
sie zappten sie zappten
Partizip I zappend
Partizip II gezappt
Infinitiv mit zu zu zappen

Weitere Vorteile gratis testen

Sie sind öfter hier? Dann sollten Sie einen Blick auf unsere Abonnements werfen. Mit Duden Plus nutzen Sie unsere Online-Angebote ohne Werbeeinblendungen, mit Premium entdecken Sie das volle Potenzial unserer neuen Textprüfung: Der „Duden-Mentor“ schlägt Ihnen Synonyme vor und gibt Hinweise zum Schreibstil. Weitere Informationen ansehen.

7 Tage kostenlos testen