zap­peln

Wortart INFO
schwaches Verb
Häufigkeit INFO
▒▒░░░

Rechtschreibung

Info
Worttrennung
zap|peln
Beispiel
ich zapp[e]le

Bedeutung

Info

(mit den Gliedmaßen, mit dem ganzen Körper) schnelle, kurze, heftige, stoßartige Hin-und-her-Bewegungen ausführen

Beispiele
  • ein Fisch zappelte an der Angel, im Netz
  • hör auf zu zappeln!
  • die Kinder zappelten vor Ungeduld
  • mit den Beinen zappeln
  • 〈in übertragener Bedeutung:〉 (Sportjargon) der Ball zappelt im Netz (ist im Tor)
Wendungen, Redensarten, Sprichwörter
  • jemanden zappeln lassen (umgangssprachlich: jemanden absichtlich länger als nötig auf eine ungeduldig erwartete Nachricht, Entscheidung o. Ä. warten lassen, über etwas im Ungewissen lassen)

Synonyme zu zappeln

Info
  • sich abzappeln, hin und her wippen, nicht still sitzen

Herkunft

Info

landschaftliche Form von mittelhochdeutsch zabelen, althochdeutsch zabalōn, Herkunft ungeklärt

Grammatik

Info

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Aussprache

Info
Betonung
🔉zappeln

Weitere Vorteile gratis testen

Sie sind öfter hier? Dann sollten Sie einen Blick auf unsere Abonnements werfen. Mit Duden Plus nutzen Sie unsere Online-Angebote ohne Werbeeinblendungen, mit Premium entdecken Sie das volle Potenzial unserer neuen Textprüfung: Der „Duden-Mentor“ schlägt Ihnen Synonyme vor und gibt Hinweise zum Schreibstil. Weitere Informationen ansehen.

7 Tage kostenlos testen