Zap­pel­phi­lipp, der

Wortart:
Substantiv, maskulin
Gebrauch:
umgangssprachlich abwertend
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
Zappelphilipp

Rechtschreibung

Worttrennung
Zap|pel|phi|lipp

Bedeutung

zappeliges (a) Kind

Beispiel
  • sitz endlich still, du Zappelphilipp!

Herkunft

nach der Geschichte im „Struwwelpeter“

Grammatik

der Zappelphilipp; Genitiv: des Zappelphilipps, Plural: die Zappelphilippe und Zappelphilipps

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?