wüh­len

Wortart:
schwaches Verb
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
🔉wühlen

Rechtschreibung

Worttrennung
wüh|len

Bedeutungen (5)

    1. mit etwas (besonders den Händen, Pfoten, der Schnauze) in eine weiche, lockere Masse o. Ä. hineingreifen, eindringen und sie mit [kräftigen] schaufelnden Bewegungen aufwerfen, umwenden
      Beispiele
      • sie wühlte im Blumenkasten
      • Maulwürfe wühlen im Garten
      • 〈in übertragener Bedeutung:〉 der Schmerz wühlte in seiner Brust
    2. nach etwas suchend in einer Menge an-, aufgehäufter einzelner Sachen mit der Hand herumfahren [und dabei die Sachen durcheinanderbringen]
      Gebrauch
      umgangssprachlich
      Beispiele
      • nach brauchbaren Resten wühlen
      • in der Schublade wühlen
    1. durch Wühlen (1a) entstehen lassen, machen
      Beispiel
      • ein Loch [in die Erde] wühlen
    2. durch Wühlen (1) hervorholen
      Beispiel
      • den Schlüssel aus der Tasche wühlen
    1. sich wühlend (1a) tief in etwas hineinbewegen, in etwas eingraben
      Grammatik
      sich wühlen
      Beispiel
      • der Maulwurf wühlte sich in die Erde
    2. tief in eine weiche, lockere Masse o. Ä. drücken, darein vergraben
      Gebrauch
      seltener
      Beispiel
      • den Kopf in das Kissen wühlen
    3. Grammatik
      sich wühlen
      Beispiele
      • Laster wühlen sich durch den Dreck
      • 〈in übertragener Bedeutung:〉 er hat sich durch die Aktenstöße gewühlt
  1. Wühlarbeit (2) betreiben
    Gebrauch
    abwertend
    Beispiel
    • gegen die Regierung wühlen
  2. rastlos, verbissen, unter Einsatz aller Kräfte arbeiten
    Gebrauch
    umgangssprachlich
    Beispiel
    • sie wühlt von morgens bis abends

Herkunft

mittelhochdeutsch wüelen, althochdeutsch wuol(l)en, eigentlich = (um)wälzen, verwandt mit wallen

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Präsens

Indikativ Konjunktiv I Imperativ
Singular ich wühle (mich) ich wühle (mich)
du wühlst (dich) du wühlest (dich) wühl (dich), wühle (dich)!
er/sie/es wühlt (sich) er/sie/es wühle (sich)
Plural wir wühlen (uns) wir wühlen (uns)
ihr wühlt (euch) ihr wühlet (euch) wühlt (euch)!
sie wühlen (sich) sie wühlen (sich)

Präteritum

Indikativ Konjunktiv II
Singular ich wühlte (mich) ich wühlte (mich)
du wühltest (dich) du wühltest (dich)
er/sie/es wühlte (sich) er/sie/es wühlte (sich)
Plural wir wühlten (uns) wir wühlten (uns)
ihr wühltet (euch) ihr wühltet (euch)
sie wühlten (sich) sie wühlten (sich)
Partizip I wühlend
Partizip II gewühlt
Infinitiv mit zu zu wühlen

Weitere Vorteile gratis testen

Sie sind öfter hier? Dann sollten Sie einen Blick auf unsere Abonnements werfen. Mit Duden Plus nutzen Sie unsere Online-Angebote ohne Werbeeinblendungen, mit Premium entdecken Sie das volle Potenzial unserer neuen Textprüfung: Der „Duden-Mentor“ schlägt Ihnen Synonyme vor und gibt Hinweise zum Schreibstil. Weitere Informationen ansehen.

7 Tage kostenlos testen