wo­her

Wortart:
Adverb
Häufigkeit:
▒▒▒░░
Aussprache:
Betonung
🔉woher

Rechtschreibung

Worttrennung
wo|her
Beispiele
woher es kommt, weiß ich nicht; er geht wieder hin, woher er gekommen ist, aber er geht wieder hin, wo er hergekommen ist

Bedeutungen (2)

    1. von welchem Ort, welcher Stelle, aus welcher Richtung o. Ä.?
      Aussprache
      mit besonderem Nachdruck:
      [ˈvoːheːɐ̯]
      Grammatik
      interrogativ
      Beispiele
      • woher kommt der Lärm?
      • woher stammst du?
      • 〈substantiviert:〉 (gehoben) jemanden nach dem Woher und Wohin fragen (ihn hinsichtlich seiner Vergangenheit und seiner Pläne für die Zukunft befragen)
      Wendungen, Redensarten, Sprichwörter
      • [aber/ach] woher denn!; ach woher!; i woher! (umgangssprachlich: keineswegs; bestimmt nicht: „Hatten Sie denn Streit?“ – „Ach woher denn!“)
    2. aus welcher Quelle?; von wem, wovon (herrührend o. Ä.)?
      Aussprache
      mit besonderem Nachdruck:
      [ˈvoːheːɐ̯]
      Grammatik
      interrogativ
      Beispiele
      • woher bist du so braun?
      • ich weiß nicht, woher er das hat
  1. von welchem [gerade genannten] Ort, von welcher [gerade genannten] Stelle o. Ä.
    Grammatik
    relativisch
    Beispiele
    • geh hin, woher du gekommen bist
    • der Laden, woher (aus dem) die Sachen stammen

Synonyme zu woher

  • aus welchem Ort/welcher Richtung, von welchem Ort/welcher Stelle/welcher Richtung; (veraltet) von wannen, aus welcher Quelle

Wussten Sie schon?

  • Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Goethe-Zertifikats B1.
Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?
Danke, dass Sie Duden online nutzen!
Bitte schalten Sie Ihren Adblocker aus, um weiterhinuneingeschränktauf www.duden.de zugreifen zu können.
Adblocker ausschalten
Duden im Abo
Nutzen Sie Duden online ohne Werbung und Tracking auf allen Endgeräten für nur
1,99 €/Monat.
Bestellen