wir

Wortart:
Pronomen
Häufigkeit:
▒▒▒▒▒
Aussprache:
Betonung
🔉wir

Rechtschreibung

Worttrennung
wir
Beispiele
wir alle, wir beide; wir bescheidenen Leute; wir Armen; wir Deutschen oder wir Deutsche

Bedeutungen (3)

  1. steht für mehrere Personen, zu denen die eigene gehört, für einen Kreis von Menschen, in den die eigene Person eingeschlossen ist
    Beispiele
    • wir kommen sofort
    • wir schenken es euch
    • wir Deutschen/(veraltend:) Deutsche
    • wir klugen Menschen
    • wir Erwachsenen
    • wir beide, drei
    • wir anderen gehen zu Fuß
    • 〈Genitiv:〉 sie erinnerten sich unser
    • in unser aller Namen
    • 〈Dativ:〉 er hat uns alles gesagt
    • hier sind wir ganz unter uns
    • von uns erfährst du nichts
    • 〈Akkusativ:〉 er hat uns gesehen
    • für uns gilt dies nicht
    1. ich (als Pluralis Modestiae)
      Beispiel
      • im nächsten Kapitel werden wir auf diese Frage noch einmal zurückkommen
    2. ich (als Pluralis Majestatis; in Großschreibung)
      Beispiel
      • Wir, Kaiser von Österreich
  2. in vertraulicher Anrede, besonders gegenüber Kindern und (veraltend) Patient(inn)en; du, ihr, Sie
    Gebrauch
    familiär
    Beispiele
    • das wollen wir doch vermeiden, Kinder
    • nun, wie fühlen wir uns denn heute?

Herkunft

mittelhochdeutsch, althochdeutsch wir

Grammatik

Personalpronomen; 1. Person Plural Nominativ

Wussten Sie schon?

  • Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Goethe-Zertifikats B1.
Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?