Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

wir

Wortart: Pronomen
Häufigkeit: ▮▮▮▮▮
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: wir
Beispiele: wir alle, wir beide; wir bescheidenen Leute; wir Armen; wir Deutschen oder wir Deutsche

Bedeutungsübersicht

  1. steht für mehrere Personen, zu denen die eigene gehört, für einen Kreis von Menschen, in den die eigene Person eingeschlossen ist
    1. ich (als Pluralis Modestiae)
    2. ich (als Pluralis Majestatis; in Großschreibung)
  2. (familiär) in vertraulicher Anrede, besonders gegenüber Kindern und (veraltend) Patient(inn)en; du, ihr, Sie

Wussten Sie schon?

Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Goethe-Zertifikats B1.

Aussprache

Betonung: wir🔉

Herkunft

mittelhochdeutsch, althochdeutsch wir

Grammatik

Personalpronomen; 1. Person Plural Nominativ

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. steht für mehrere Personen, zu denen die eigene gehört, für einen Kreis von Menschen, in den die eigene Person eingeschlossen ist

    Beispiele

    • wir kommen sofort
    • wir schenken es euch
    • wir Deutschen/(veraltend:) Deutsche
    • wir klugen Menschen
    • wir Erwachsenen
    • wir beide, drei
    • wir anderen gehen zu Fuß
    • <Genitiv>: sie erinnerten sich unser
    • in unser aller Namen
    • <Dativ>: er hat uns alles gesagt
    • hier sind wir ganz unter uns
    • von uns erfährst du nichts
    • <Akkusativ>: er hat uns gesehen
    • für uns gilt dies nicht
    1. ich (als Pluralis Modestiae)

      Beispiel

      im nächsten Kapitel werden wir auf diese Frage noch einmal zurückkommen
    2. ich (als Pluralis Majestatis; in Großschreibung)

      Beispiel

      Wir, Kaiser von Österreich
  2. in vertraulicher Anrede, besonders gegenüber Kindern und (veraltend) Patient(inn)en; du, ihr, Sie

    Gebrauch

    familiär

    Beispiele

    • das wollen wir doch vermeiden, Kinder
    • nun, wie fühlen wir uns denn heute?

Blättern