wip­pen

Wortart INFO
schwaches Verb
Häufigkeit INFO
▒▒░░░

Rechtschreibung

Info
Worttrennung
wip|pen

Bedeutungen (4)

Info
  1. auf einer Wippe, einer federnden Unterlage o. Ä. auf und ab schwingen
    Beispiele
    • die Kinder wippten auf dem überstehenden Brett
    • er ließ das Kind auf seinen Knien wippen
  2. sich federnd, ruckartig auf und ab bewegen
    Beispiel
    • auf den Zehen, in den Knien wippen
  3. federnd, ruckartig auf und ab, hin und her bewegen, schwingen lassen
    Beispiele
    • mit dem Fuß wippen
    • der Vogel wippt mit dem Schwanz
    • 〈selten auch mit Akkusativ-Objekt:〉 er begann langsam das Bein zu wippen
  4. in federnde, ruckartige, auf und ab, hin und her schwingende kurze Bewegungen geraten
    Beispiel
    • ihre Brüste wippten bei jedem Schritt

Synonyme zu wippen

Info

Herkunft

Info

aus dem Niederdeutschen < mittelniederdeutsch wippen (= mittelhochdeutsch wipfen) = springen, hüpfen

Grammatik

Info

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Präsens

Indikativ Konjunktiv I Imperativ
Singular ich wippe ich wippe
du wippst du wippest wipp, wippe!
er/sie/es wippt er/sie/es wippe
Plural wir wippen wir wippen
ihr wippt ihr wippet wippt!
sie wippen sie wippen

Präteritum

Indikativ Konjunktiv II
Singular ich wippte ich wippte
du wipptest du wipptest
er/sie/es wippte er/sie/es wippte
Plural wir wippten wir wippten
ihr wipptet ihr wipptet
sie wippten sie wippten
Partizip I wippend
Partizip II gewippt
Infinitiv mit zu zu wippen

Aussprache

Info
Betonung
wippen
Lautschrift
[ˈvɪpn̩]

Blättern

Info