vor­la­den

Wortart:
starkes Verb
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
🔉vorladen

Rechtschreibung

Worttrennung
vor|la|den

Bedeutung

jemanden auffordern, zu einem bestimmten Zweck bei einer offiziellen, übergeordneten Stelle, besonders vor Gericht, zu erscheinen

Beispiele
  • jemanden zu einer gerichtlichen Untersuchung vorladen
  • er wurde als Zeuge vorgeladen

Herkunft

mittelhochdeutsch vorladen, althochdeutsch furiladōn

Grammatik

starkes Verb; Perfektbildung mit „hat“

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?