ver­schwim­men

Wortart INFO
starkes Verb
Häufigkeit INFO
▒▒░░░

Rechtschreibung

Info
Worttrennung
ver|schwim|men
Beispiel
es verschwimmt [mir] vor den Augen

Bedeutung

Info

undeutlich werden, keine fest umrissenen Konturen mehr haben [und ineinander übergehen]

Beispiele
  • die Berge verschwimmen im Dunst
  • mir verschwammen die Zeilen vor den Augen
  • die Farben verschwimmen ineinander
  • das Foto ist verschwommen
  • 〈in übertragener Bedeutung:〉 die Übergänge zwischen Frühling und Sommer verschwammen
  • 〈in übertragener Bedeutung:〉 diese Formulierung ist reichlich verschwommen (unklar)

Synonyme zu verschwimmen

Info

Grammatik

Info

starkes Verb; Perfektbildung mit „ist“

Präsens

Indikativ Konjunktiv I Imperativ
Singular ich verschwimme ich verschwimme
du verschwimmst du verschwimmest verschwimm, verschwimme!
er/sie/es verschwimmt er/sie/es verschwimme
Plural wir verschwimmen wir verschwimmen
ihr verschwimmt ihr verschwimmet verschwimmt!
sie verschwimmen sie verschwimmen

Präteritum

Indikativ Konjunktiv II
Singular ich verschwamm ich verschwämme, verschwömme
du verschwammst du verschwämmest, verschwämmst, verschwömmest, verschwömmst
er/sie/es verschwamm er/sie/es verschwämme, verschwömme
Plural wir verschwammen wir verschwämmen, verschwömmen
ihr verschwammt ihr verschwämmet, verschwämmt, verschwömmet, verschwömmt
sie verschwammen sie verschwämmen, verschwömmen
Partizip I verschwimmend
Partizip II verschwommen
Infinitiv mit zu zu verschwimmen

Aussprache

Info
Betonung
verschwimmen