ver­schwim­men

Wortart:
starkes Verb
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
verschwimmen

Rechtschreibung

Worttrennung
ver|schwim|men
Beispiel
es verschwimmt [mir] vor den Augen

Bedeutung

undeutlich werden, keine fest umrissenen Konturen mehr haben [und ineinander übergehen]

Beispiele
  • die Berge verschwimmen im Dunst
  • mir verschwammen die Zeilen vor den Augen
  • die Farben verschwimmen ineinander
  • das Foto ist verschwommen
  • 〈in übertragener Bedeutung:〉 die Übergänge zwischen Frühling und Sommer verschwammen
  • 〈in übertragener Bedeutung:〉 diese Formulierung ist reichlich verschwommen (unklar)

Synonyme zu verschwimmen

Grammatik

starkes Verb; Perfektbildung mit „ist“

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?