Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

ver­schwim­men

Wortart: starkes Verb
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: ver|schwim|men
Beispiel: es verschwimmt [mir] vor den Augen

Bedeutungsübersicht

undeutlich werden, keine fest umrissenen Konturen mehr haben [und ineinander übergehen]

Beispiele

  • die Berge verschwimmen im Dunst
  • mir verschwammen die Zeilen vor den Augen
  • die Farben verschwimmen ineinander
  • das Foto ist verschwommen
  • <in übertragener Bedeutung>: die Übergänge zwischen Frühling und Sommer verschwammen
  • <in übertragener Bedeutung>: diese Formulierung ist reichlich verschwommen (unklar)

Synonyme zu verschwimmen

schwimmen, undeutlich/unklar/unscharf werden, verfließen, sich verwischen

Aussprache

Betonung: verschwịmmen

Grammatik

starkes Verb; Perfektbildung mit »ist«
PräsensIndikativKonjunktiv IImperativ
Singularich verschwimmeich verschwimme 
 du verschwimmstdu verschwimmest verschwimm, verschwimme!
 er/sie/es verschwimmter/sie/es verschwimme 
Pluralwir verschwimmenwir verschwimmen 
 ihr verschwimmtihr verschwimmet 
 sie verschwimmensie verschwimmen 
PräteritumIndikativKonjunktiv II
Singularich verschwammich verschwämme, verschwömme
 du verschwammstdu verschwämmest, verschwämmst, verschwömmest, verschwömmst
 er/sie/es verschwammer/sie/es verschwämme, verschwömme
Pluralwir verschwammenwir verschwämmen, verschwömmen
 ihr verschwammtihr verschwämmet, verschwämmt, verschwömmet, verschwömmt
 sie verschwammensie verschwämmen, verschwömmen
Partizip I verschwimmend
Partizip II verschwommen
Infinitiv mit zu zu verschwimmen

Blättern