ver­flie­ßen

Wortart:
starkes Verb
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
verfließen
Lautschrift
[fɛɐ̯ˈfliːsn̩]

Rechtschreibung

Worttrennung
ver|flie|ßen

Bedeutungen (2)

  1. Beispiele
    • in ihren Bildern verfließen die Farben
    • 〈in übertragener Bedeutung:〉 die Grenzen zwischen Novelle und Erzählung verfließen
    • 〈in übertragener Bedeutung:〉 die Begriffe beginnen hier zu verfließen
  2. Gebrauch
    gehoben
    Beispiel
    • die Tage verfließen

Herkunft

mittelhochdeutsch vervlieʒen

Grammatik

starkes Verb; Perfektbildung mit „ist“

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?