ver­pö­nen

Wortart INFO
schwaches Verb
Gebrauch INFO
veraltend
Häufigkeit INFO
▒▒░░░

Rechtschreibung

Info
Worttrennung
ver|pö|nen

Bedeutung

Info

für schlecht, übel, schädlich halten und daher meiden, missbilligen, ablehnen, verachten

Beispiel
  • den Genuss von Alkohol verpönen

Herkunft

Info

mittelhochdeutsch verpēnen = mit einer (Geld)strafe bedrohen, bei Strafe verbieten; missbilligen, zu: pēn(e) = Strafe < lateinisch poena, Pein

Grammatik

Info

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Präsens

Indikativ Konjunktiv I Imperativ
Singular ich verpöne ich verpöne
du verpönst du verpönest verpön, verpöne!
er/sie/es verpönt er/sie/es verpöne
Plural wir verpönen wir verpönen
ihr verpönt ihr verpönet verpönt!
sie verpönen sie verpönen

Präteritum

Indikativ Konjunktiv II
Singular ich verpönte ich verpönte
du verpöntest du verpöntest
er/sie/es verpönte er/sie/es verpönte
Plural wir verpönten wir verpönten
ihr verpöntet ihr verpöntet
sie verpönten sie verpönten
Partizip I verpönend
Partizip II verpönt
Infinitiv mit zu zu verpönen

Aussprache

Info
Betonung
verpönen

Weitere Vorteile gratis testen

Sie sind öfter hier? Dann sollten Sie einen Blick auf unsere Abonnements werfen. Mit Duden Plus nutzen Sie unsere Online-Angebote ohne Werbeeinblendungen, mit Premium entdecken Sie das volle Potenzial unserer neuen Textprüfung: Der „Duden-Mentor“ schlägt Ihnen Synonyme vor und gibt Hinweise zum Schreibstil. Weitere Informationen ansehen.

7 Tage kostenlos testen