ver­plap­pern

Wortart:
schwaches Verb
Gebrauch:
umgangssprachlich
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
verplappern

Rechtschreibung

Worttrennung
ver|plap|pern

Bedeutung

aus Versehen etwas, was geheim bleiben sollte, aussprechen, ausplaudern

Beispiel
  • sie hatte sich leider verplappert

Synonyme zu verplappern

Grammatik

sich verplappern; Perfektbildung mit „hat“

Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?