Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .
Anzeige
Anzeige

ver­pis­sen

Wortart: schwaches Verb
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online
Anzeige

Rechtschreibung

Worttrennung: ver|pis|sen
Beispiele: sich verpissen (derb für sich [heimlich] entfernen); ich habe mich verpisst

Bedeutungsübersicht

  1. (derb) mit Urin verunreinigen
  2. (salopp) sich [heimlich] entfernen, [unbemerkt] davongehen; sich davonmachen

Synonyme zu verpissen

abhauen, abschieben, sich absetzen, davongehen, sich davonmachen, durchbrennen, sich entfernen, fortgehen, sich fortstehlen, sich scheren, sich schleichen, sich trollen, untertauchen, sich verdrücken, sich verkrümeln, verschwinden, sich verziehen, weggehen, sich zurückziehen
Anzeige

Aussprache

Betonung: verpịssen

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit »hat«
PräsensIndikativKonjunktiv IImperativ
Singularich verpisseich verpisse 
 du verpisstdu verpissest verpiss, verpisse!
 er/sie/es verpisster/sie/es verpisse 
Pluralwir verpissenwir verpissen 
 ihr verpisstihr verpisset
 sie verpissensie verpissen 
PräteritumIndikativKonjunktiv II
Singularich verpissteich verpisste
 du verpisstestdu verpisstest
 er/sie/es verpissteer/sie/es verpisste
Pluralwir verpisstenwir verpissten
 ihr verpisstetihr verpisstet
 sie verpisstensie verpissten
Partizip I verpissend
Partizip II verpisst
Infinitiv mit zu zu verpissen

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. mit Urin verunreinigen

    Gebrauch

    derb

    Beispiel

    die Betten verpissen
  2. sich [heimlich] entfernen, [unbemerkt] davongehen; sich davonmachen

    Grammatik

    sich verpissen

    Herkunft

    eigentlich = sich entfernen, um zu pissen

    Gebrauch

    salopp

    Beispiele

    • wir sollten uns schleunigst verpissen!
    • verpiss dich! (mach, dass du wegkommst!)
Anzeige

Blättern