ver­lo­cken

Wortart:
schwaches Verb
Gebrauch:
gehoben
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
verlocken
Lautschrift
[fɛɐ̯ˈlɔkn̩]

Rechtschreibung

Worttrennung
ver|lo|cken
Beispiel
ein verlockendes Angebot

Bedeutung

auf jemanden so anziehend wirken, dass er nicht widerstehen kann

Beispiele
  • jemanden zu einem Abenteuer verlocken
  • der See verlockt zum Baden
  • 〈oft im 1. Partizip:〉 ein verlockendes Angebot
  • das ist, klingt [nicht] sehr verlockend

Herkunft

mittelhochdeutsch verlocken, althochdeutsch farlochōn

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?