ent­flam­men

Wortart:
schwaches Verb
Gebrauch:
gehoben
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
entflammen

Rechtschreibung

Worttrennung
ent|flam|men

Bedeutungen (3)

    1. in Flammen setzen, anzünden
      Gebrauch
      selten
      Grammatik
      Perfektbildung mit „hat“
      Beispiel
      • das Material ist sehr leicht zu entflammen
    2. zu brennen beginnen, sich entzünden
      Grammatik
      sich entflammen; Perfektbildung mit „hat“
      Beispiele
      • das Gasgemisch hat sich entflammt
      • 〈in übertragener Bedeutung:〉 seine Fantasie hat sich daran entflammt
    1. begeistern, in Begeisterung versetzen
      Grammatik
      Perfektbildung mit „hat“
      Beispiele
      • der Gedanke der Freiheit entflammte das Volk
      • [in Liebe] für jemanden entflammt sein
    2. (ein starkes, heftiges Gefühl) hervorrufen
      Grammatik
      Perfektbildung mit „hat“
      Beispiele
      • jemandes Zorn entflammen
      • von Leidenschaft entflammt sein
  1. [mit Heftigkeit] plötzlich entstehen
    Grammatik
    Perfektbildung mit „ist“
    Beispiele
    • ein Kampf ist entflammt
    • die Diskussion um das Gesundheitswesen entflammte erneut

Synonyme zu entflammen

Herkunft

mittelhochdeutsch enpflammen

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?