un­ter­wei­sen

Wortart:
starkes Verb
Gebrauch:
gehoben
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
🔉unterweisen

Rechtschreibung

Worttrennung
un|ter|wei|sen
Beispiel
er hat sie beide unterwiesen

Bedeutung

jemandem Kenntnisse, Fertigkeiten vermitteln; lehren

Beispiel
  • jemanden in einer Sprache, in Geschichte unterweisen

Herkunft

mittelhochdeutsch underwīsen

Grammatik

starkes Verb; Perfektbildung mit „hat“

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?