Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

un­ter­tä­nig

Wortart: Adjektiv
Gebrauch: abwertend
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: un|ter||nig
Beispiel: Ihr untertänigster Diener (veraltet)

Bedeutungsübersicht

jemandes Haltung zeigend, die erkennen lässt, dass er sehr beflissen den Willen eines Höhergestellten, Mächtigeren als verbindlich anerkennt, sich beeilt, ihm nachzukommen

Synonyme zu untertänig

ehrfürchtig, kniefällig, respektvoll, schmeichlerisch; (gehoben) ehrerbietig, ehrfurchtsvoll, ergeben; (abwertend) hündisch, kriecherisch, liebedienerisch, schleimig, unterwürfig; (bildungssprachlich abwertend) devot, servil, sklavisch, subaltern; (bildungssprachlich veraltet) submiss

Aussprache

Betonung: ụntertänig

Herkunft

mittelhochdeutsch undertænec

Blättern