un­ge­zo­gen

Wortart:
Adjektiv
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
🔉ungezogen

Rechtschreibung

Worttrennung
un|ge|zo|gen

Bedeutung

(meist von Kindern) sich in ungehorsamer Weise nicht so verhaltend wie von den Erwachsenen gewünscht, erwartet

Beispiele
  • so ein ungezogener Bengel!
  • eine ungezogene (freche, patzige) Antwort
  • die Kinder sind sehr ungezogen
  • das ist ungezogen von dir
  • sich ungezogen benehmen

Herkunft

mittelhochdeutsch ungezogen, althochdeutsch ungazogan

Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?