un­ge­bär­dig

Wortart:
Adjektiv
Gebrauch:
gehoben
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
ungebärdig
Lautschrift
[ˈʊnɡəbɛːɐ̯dɪç]

Rechtschreibung

Worttrennung
un|ge|bär|dig

Bedeutung

sich nicht, kaum zügeln lassend; widersetzlich [und wild]

Beispiele
  • ein ungebärdiges Kind, Pferd
  • er ist, verhält sich sehr ungebärdig

Herkunft

zu mittelhochdeutsch ungebærde = übles Benehmen

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?