um­trei­ben

Wortart:
starkes Verb
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
umtreiben

Rechtschreibung

Worttrennung
um|trei|ben
Beispiel
er wurde von Angst umgetrieben

Bedeutungen (4)

  1. jemanden mit Unruhe, unruhiger Sorge erfüllen, ihm keine Ruhe lassen, ihn stark beschäftigen
    Beispiel
    • Angst, die Sorge um die Zukunft, die Frage nach dem Sinn des Lebens, sein [schlechtes] Gewissen trieb ihn um
  2. umherstreifen, sich herumtreiben (2)
    Gebrauch
    gehoben
    Grammatik
    sich umtreiben
  3. kreisen, zirkulieren lassen
    Gebrauch
    selten
  4. Gebrauch
    landschaftlich

Grammatik

starkes Verb; Perfektbildung mit „hat“

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?